Einbau-Allesschneider – Platzsparend und elegant verstaut

Einbaugeräte erfreuen sich zunehmender Beliebtheit: Die Küche ist längst zum sozialen Treffpunkt und Statussymbol avanciert. Das fängt bei Küchenmöbeln an und hört bei der Ausstattung auf. Die moderne Küche sollte leicht aufzuräumen, multifunktional und praktikabel sein. In Küchenschubladen eingebaute Allesschneider und klappbare Brotschneidemaschinen sind platzsparend und dabei doch immer griffbereit. Je nach Bedarf bieten wir Einbau-Lösungen für Allesschneider in Schwenk- und Klappmechanik und als Hochbeschlag-Variante. So ist Ihr Einbau-Allesschneider sicher im Schubkasten verstaut und Sie haben in der Küche mehr Platz auf der Arbeitsfläche. Ein Küchen-Einbau-System, das es in sich hat.

Ihre Vorteile mit einem Einbau-Allesschneider von ritter

 

  • Qualitätsprodukt aus deutscher Fertigung
  • Platzsparend im Schubkasten verstaut
  • Schnell griff- und funktionsbereit
  • Langlebig dank hoher Material- und Verarbeitungsqualität
  • Vielfältiges Angebot
  • Reparaturfähigkeit
Unsere Einbau-Allesschneider im Überblick

In Küchenschubladen eingebaute MultiSchneider und klappbare Brotschneidemaschinen sind platzsparend und dabei doch immer griffbereit. Je nach Bedarf bieten wir Einbau-Lösungen für Allesschneider in Schwenk- und Klappmechanik und als Hochbeschlag-Variante. So ist Ihr Einbau-Allesschneider sicher im Schubkasten verstaut und Sie haben in der Küche mehr Platz auf der Arbeitsfläche. Ein Küchen-Einbau-System, das es in sich hat.

Telefon: +49 (8142) 440 16 - 0

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

 

Dann kontaktieren Sie uns jetzt schnell und einfach und stellen Sie einem erfahrenen Mitarbeiter jegliche Fragen die Sie zu dem Thema haben.

Kontaktieren Sie uns
Einbau-Allesschneider – Wichtige Informationen

Mit den vielen unterschiedlichen Funktionen und Bauarten unserer Einbau-Allesschneider geht unserer Erfahrung nach ein gewisser Informationsbedarf einher. Im Folgenden erfahren Sie alles, was Sie zum Thema Einbau-Allesschneider wissen sollten.

Inhaltsverzeichnis

1. Verschiedene Ausführungen unserer Einbau-Allesschneider

2. Schneidgutführung links und rechts

3. Auszeichnungen

4. Die verschiedenen Messer unserer Einbau-Allesschneider

5. Häufig gestellte Fragen zum Einbau-Allesschneider

1. Verschiedene Ausführungen unserer Einbau-Allesschneider
Für schmale Schubkästen

 

 

 

Wer nur wenig Platz oder Arbeitsfläche in der Küche hat, für den ist der kompakte Einbau-Allesschneider AES 52 S - für den kleinen Schubkasten - die perfekte Wahl. Das kleine Platzwunder wird mit zwei Handgriffen schnell und einfach praktisch auf- und auch wieder zusammengeklappt. Für eine problemlose Reinigung kann die Schneidemaschine werkzeuglos ausgebaut werden.

Für Standard-Schubkästen

 

 

 

Die Einbau-Allesschneider AES 62 SR, AES 62 SL und AES 72 SR können bereits in einen Schubkasten ab 45 cm Korpusbreite montiert werden. Dadurch sind sie immer platzsparend, geschützt vor Staub, Schmutz und Fett und praktisch verstaut. Eine optimale Einbaulösung, die Platz auf der Arbeitsplatte schafft und zusätzlichen Bedienkomfort durch einfaches Ein- und Ausklappen garantiert.

Sonderlösungen für grifflose Küchen und überdicke Arbeitsplatten

 

 

Grifflose Küchen oder überdicke Arbeitsplatten stellen oft einmal ein Problem dar, wenn es um die Montage eines Einbau-Allesschneiders geht. Denn dann kann es passieren, dass man mit dem Schlitten oder dem Schneidgut gegen die Arbeitsplatte stößt während dem Schneiden. Hierfür haben wir eine Lösung: Einbau-Allesschneider mit hohem Beschlag, gekennzeichnet mit einem „-H“ am Ende der Gerätebezeichnung. Der höhere Beschlag sorgt dafür, dass das Gerät im aufgeklapptem Zustand höher aus dem Schubkasten schwenkt und dadurch mit dem Schlitten über die Arbeitsplatte fährt.

Für Schwenkmechaniken

 

 

 

Ein Einbau-Allesschneider, der mittels Schwenkmechanik schnell und einfach im Unterschrank verstaut werden kann und durch einfaches Hochziehen der Schwenkmechanik wieder vor der Arbeitsplatte in Funktion steht. Der Einbau-Allesschneider E 118 Einbau ist klein, kompakt und mit seiner linksseitigen Schneidgutführung nicht nur für Linkshänder geeignet.

2. Schneidgutführung links und rechts

Anders als der Mythos besagt oder die meisten denken, ist die linksseitige Schneidgutführung nicht für Linkshänder entwickelt worden. Hierbei handelt es sich um eine Planungsalternative zur rechtsseitigen Schneidgutführung, sollte diese aus platztechnischen Gründen nicht in die Küche integriert werden können. Beispiele hierfür sind, wenn der Einbau-Allesschneider neben einem Arbeitsplattenwinkel oder einem Hochschrank montiert wird.

3. Auszeichnungen

 

 

interzum award - AES 62 SR

Mit dem interzum award: intelligent material & design werden die besten Produkte der internationalen Möbelzulieferindustrie von einer Fachjury gekürt. Die Teilnahme am Designwettbewerb, den die Koelnmesse in Zusammenarbeit mit Red Dot ausschreibt, ist exklusiv den Ausstellern der interzum vorbehalten. Der Award unterstreicht die Bedeutung des Wertschöpfungsfaktors Design und wurde an unseren Einbau-Allesschneider AES 62 SR verliehen.

4. Die verschiedenen Messer für unsere Einbau-Allesschneider

Das Schneidergebnis ist in besonderem Maße abhängig vom Schliff, von der Formgebung und der Beschaffenheit des Messers. Daher bietet ritter eine Vielzahl an Messern unterschiedlichster Schneideigenschaften für den perfekten Schnitt:

Standard Wellenschliffmesser

 

 

 

Das reguläre Standard Wellenschliffmesser aus rostfreiem Edelstahl eignet sich für den alltäglichen Gebrauch. Das Wellenschliffmesser empfiehlt sich für den Einsatz jeder Art. Hartes wie weiches Schneidgut lässt sich mit dem Wellenschliffmesser gleichermaßen in appetitliche Scheiben schneiden.

Standard glattes Schinken-/Aufschnittmesser

 

 

 

Das reguläre glatte Standard Schinken-/Aufschnittmesser aus rostfreiem Edelstahl eignet sich für den alltäglichen Gebrauch. Das Schinken-/Aufschnittmesser, das eine glatte Schneidkante besitzt, ist für weiches Schneidgut geeignet. Es erzielt besonders hauchdünne Schneidergebnisse.

Elektrolytisch poliertes Wellenschliffmesser

 

 

Das rostfreie Wellenschliffmesser wurde zusätzlich in einem speziellen Verfahren elektrolytisch poliert. Dadurch ergeben sich eine besonders glatte Oberfläche und eine ebenmäßige Schneidkante. Das Messer kann leichter gereinigt werden und nicht zuletzt entsteht durch die Polierung eine elegante Hochglanzoptik.

Das Wellenschliffmesser empfiehlt sich für den Einsatz jeder Art. Hartes wie weiches Schneidgut lässt sich mit dem Wellenschliffmesser gleichermaßen in appetitliche Scheiben schneiden.

Elektrolytisch poliertes glattes Schinken-/Aufschnittmesser

 

 

Das rostfreie glatte Schinken-/Aufschnittmesser wurde zusätzlich in einem speziellen Verfahren elektrolytisch poliert. Dadurch ergeben sich eine besonders glatte Oberfläche und eine ebenmäßige Schneidkante. Das Messer kann leichter gereinigt werden und nicht zuletzt entsteht durch die Polierung eine elegante Hochglanzoptik.

Das Schinken-/Aufschnittmesser, das eine glatte Schneidkante besitzt, ist für weiches Schneidgut geeignet. Es erzielt besonders hauchdünne Schneidergebnisse. Für Backwaren, vor allem Brot, ist dieses Messer nicht geeignet.

Antihaftbeschichtetes Schinken-/Aufschnittmesser

 

 


Veredelt wurde dieses rostfreie Edelstahlmesser mit einer Antihaftbeschichtung. Das Anhaften von weichem Schneidgut, wie beispielsweise Käse, wird durch das Antihaft-Prinzip verringert. Es dürfen mit diesem Messer keine harten Lebensmittel geschnitten werden, da sonst die empfindliche Antihaftbeschichtung beschädigt werden kann.

Achten Sie beim (Neu-)Kauf eines Messers auf die richtige Farbe des Kunststoffzahnrads, damit Sie nicht versehentlich ein Messer auswählen, was nicht zu Ihrem Allesschneider passt.

Telefon: +49 (8142) 440 16 - 0

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

 

Dann kontaktieren Sie uns jetzt schnell und einfach und stellen Sie einem erfahrenen Mitarbeiter jegliche Fragen die Sie zu dem Thema haben.

Kontaktieren Sie uns
5. Häufig gestellte Fragen zum Einbau-Allesschneider

Sie haben Fragen zu unseren Einbau-Allesschneidern? Gerne beantworten wir Ihnen hier schon einige im Vorfeld. Sollte Ihre Frage hiermit noch nicht beantwortet oder nicht vollständig beantwortet sein, dann melden Sie sich gerne bei uns.

Kann der Einbau-Allesschneider in jede normale Küchenschublade montiert werden?

Die Einbau-Allesschneider können in Schubkästen ab 45 cm Korpusbreite bzw. ab 50 cm Korpusbreite (Hochbeschlags-Varianten“-H“) eingebaut werden. Bitte beachten Sie die Einbauvoraussetzungen: lichte Breite des Schubkastens und den Abstand vom Schubkastenboden bis zur Arbeitsplattenoberkante. Die genauen Maße bzw. Einbauvoraussetzungen finden Sie beim jeweiligen Gerät.

Welche Voraussetzungen gibt es für die Montage eines Einbau-Allesschneiders?

Um einen Einbau-Allesschneider montieren zu können, müssen folgende Voraussetzungen beachtet werden:

  • Maße des Schubkastens + Gerät
  • Belastbarkeit des Schubkastens (mind. 30 kg)
  • entsprechende Stromzufuhr/Steckdose muss vorhanden sein
  • welche Ausführung der Küche ist gegeben (grifflos etc.)
  • korrekte Positionierung des Geräts
Muss das Gerät immer vom Strom getrennt werden oder kann es immer angesteckt bleiben?

Die Einbau-Allesschneider werden dauerhaft an einer Aufbausteckdose angeschlossen, welche auf Höhe des Schubkastens an oder hinter der Rückwand vorhanden sein muss.

Ist der Schubkasten beim Schneiden fixiert oder kann man den bewegen?

Bei ausgeklapptem Allesschneider sollte sich das Gerät nicht in Längsrichtung verschieben lassen, d.h. die Pufferschraube, die sich an der Rückseite des Geräts befindet, sollte spielfrei an der Vorderkante der Arbeitsplatte anliegen. Um den Allesschneider zu justieren, drehen Sie die Pufferschraube, bis sie leicht an der Vorderkante der Arbeitsplatte anliegt (nicht festklemmen!).

Ich bin Rechts- bzw. Linkshänder. Kann ich auch ein Schneidgut-rechts geführtes bzw. Schneidgut-links-geführten Allesschneider bedienen?

ritterwerk bietet das Modell AES 62 sowohl mit rechtsseitiger Schneidgutführung, als auch mit linksseitiger Schneidgutführung an. Bitte beachten, dass es sich dabei nicht um Varianten für Rechts- oder Linkshänder handelt, sondern um Planungsalternativen, für den Fall, dass der Allesschneider z.B. neben einem Arbeitsplattenwinkel oder einem Hochschrank montiert wird.

Welche Vorteile hat ein eingebauter Allesschneider?

Lästiges Vorbereiten, Aufräumen und Verstauen in Küchenschränken entfällt mit eingebauten Geräten, denn die Einbau-Allesschneider sind platzsparend im Schubkasten verstaut. Einbaugeräte sind zudem ebenso einfach zu benutzen und zu pflegen – letzteres vor allem, da sie in der Schublade vor fettigen Küchendämpfen und Schmutz geschützt sind.

Wie ist die Stromzufuhr des Einbau-Allesschneiders gelöst? Warum gibt es keine Kabelführung?

Die Einbau-Allesschneider werden an einer Aufbausteckdose angeschlossen, welche auf Höhe des Schubkastens an oder hinter der Rückwand vorhanden sein muss. Die Kabellängen sind so optimiert, dass sie lose zwischen Schubkastenrückwand und Schrankrückwand hängt. Eine Kabelführung ist aufgrund unterschiedlicher Schrankkonstruktionen nicht möglich.

Kann der Einbau-Allesschneider auch in einem Innenschubkasten montiert werden?

Ja, der Einbau-Allesschneider kann auch in einem Innenschubkasten montiert werden, vorausgesetzt die Maße und insbesondere der Abstand zwischen Schubkastenboden und Arbeitsplattenoberkante passen.

Muss der Einbau-Allesschneider unbedingt im obersten Schubkasten montiert werden oder kann ich ihn auch eine Ebene tiefer einbauen?

Die Einbau-Allesschneider müssen im obersten Schubkasten montiert werden. Um auch großes Schneidgut ohne Einschränkungen schneiden zu können, muss die Auflegeplatte des Geräts höher liegen als die Arbeitsplatte.

Mein Schubkasten hat einen Boden aus Metall statt Holz. Ist auch dort die Montage eines Einbau-Allesschneiders möglich?

Ja, die Einbau-Allesschneider können auch in Schubkästen mit Metallboden eingebaut werden. Dazu müssen die mitgelieferten Schrauben allerdings durch metrische Schrauben ersetzt und an der Unterseite des Schubkastenbodens durch Muttern gekontert werden.

Kann man neben dem Einbau-Allesschneider noch weitere Geräte im selben Schubkasten installieren?

Es sind verschiedene Kombinationen mit unseren Einbau-Geräten möglich, vorausgesetzt die Innenmaße des Schubkastens lassen dies zu.

Der Schubkasten ist nicht hoch genug um einen Einbau-Allesschneider zu montieren. Was kann man tun?

Wenn die Höhe des Schubkastens nicht ausreicht, gibt es die Möglichkeit die vorhandene Holztraverse des Schrankes durch eine Metalltraverse zu ersetzen. Dadurch gewinnt man ca. 14 mm mehr Höhe im Schubkasten.

Ich habe keinen Schubkasten sondern ein Auszugtablar in meiner Küche. Kann man den Allesschneider dort auch montieren?

Sind die Einbauvoraussetzungen bezüglich Einbaumaß und Belastbarkeit des Schubkastens erfüllt, ist auch eine Montage auf einem Auszugstablar möglich.

Ich habe ein altes ritter Allesschneider Einbausystem (E061, AES 61 S) in meiner Küche und möchte ein neues Gerät. Kann man bei Montage der neuen Modelle die Bohrungen des Vorgängers benutzen?

Ob die bereits vorhandenen Bohrungen verwendet werden können ist abhängig von der Konstruktion der Küche bezüglich Arbeitsplattenüberstand etc. Gegebenenfalls müssen die Bohrungen versetzt werden.

Ist es möglich einen Einbau-Allesschneider in einem Schubkasten z.B. unter einem hochgebauten Backofen oder einem anderen Elektrogerät zu montieren.

Ja, es ist möglich ABER der Einbau-Allesschneider lässt sich dann nur mit Einschränkungen nutzen, denn übergroßes Schneidgut lässt sich in dieser Konstellation nicht im Ganzen schneiden. Das Schneidgut müsste vorher so zerteilt werden, dass man damit nicht gegen den Backofen stößt.

Wo kann man einen Einbau-Allesschneider kaufen? Warum kann man die Einbaugeräte nicht im ritter Online-Shop bestellen

Der Verkauf/Vertrieb von Einbaugeräten findet ausschließlich über die Küchenmöbelindustrie bzw. den Küchenfachhandel statt. Die Montage der Einbaugeräte muss von Fachpersonal (Küchenmonteur, Schreiner etc.) vorgenommen werden.

Bevor man die Maschine zusammenklappen kann, muss man das Rad für die Schneidgutstärke auf „0“ zurückstellen. Kann man das auch deaktivieren?

Nein, es ist nicht möglich diesen Mechanismus zu deaktivierten. Die „0“-Position ist aus Sicherheitsgründen als Messerüberdeckung ausgelegt.

Wie lange ist das Netzkabel der Einbau-Allesschneider?

Die Einbau-Allesschneider haben verschiedene Kabellängen, im Durchschnitt ist das Kabel aber ca. 90 cm lang.

Warum ist das Netzkabel der Einbau-Allesschneider so kurz?

Die Kabellänge ist so optimiert, dass es lose zwischen Schubkastenrückwand und Schrankrückwand hängt. Dadurch ist gewährleistet, dass das Kabel nicht irgendwo hängen bleibt.