Einbauhinweise

 

Vorwort

Wir empfehlen unbedingt, die Planung und Montage der ritter Einbausysteme von Fachpersonal vornehmen zu lassen. ritterwerk haftet nicht für Schäden und Folgen aus unsachgemäßer bzw. mangelhafter Montage. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Garantiebestimmungen. 

Bitte prüfen Sie vor dem Kauf eines ritter Einbausystems immer, ob die Innenmaße des vorgesehenen Schubkastens ausreichend sind und ob eine Stromzufuhr im Schrank (oder dahinter) vorhanden ist.

Zu allen aktuellen ritter Einbausystemen finden Sie hier auf unserer Homepage auf der jeweiligen Produktseite, die Gebrauchs- und Montageanleitung. Wir empfehlen, vor dem Kauf eines Einbausystems einen Blick in die Montageanleitung zu werfen.
 

Das Gerät lässt sich nicht vollständig ausschwenken / das Schneidgut stößt gegen einen Hochschrank

Dieses Problem tritt dann auf, wenn das Gerät in einen Schubkasten direkt neben einem Arbeitsplattenwinkel oder einem Hochschrank (Highboard, Kühlschrank etc.) montiert wird. Die Modelle AES 62 SR, AES 62 SL und AES 72 SR schwenken beim Aufklappen ca. 11 cm zur Seite aus. Bei einem Arbeitsplattenwinkel wäre somit das Aufklappen der Maschine nicht mehr möglich. Bei der Montage neben einem Hochschrank, kann ggf. die Funktionalität eingeschränkt werden, da man großes Schneidgut nicht ganz durchschneiden kann und man mit dem Schneidgut ggf. gegen den Hochschrank stößt.

                  

Lösung: Anders als viele denken, handelt es sich bei den verschieden geführten Einbau-Allesschneidern (AES 62 SL Schneidgut linksgeführt oder AES 62 SR Schneidgut rechtsgeführt) nicht um Varianten für Rechts- oder Linkshänder, sondern um Planungsalternativen für verschiedene Einbausituationen. Für den Fall das neben dem, für den Einbau-Allesschneider vorgesehenen Schubkasten, ein Arbeitsplattenwinkel oder ggf. ein Hochschrank (Highboard, Kühlschrank etc.) liegt, sollte man die Schneidgutführung auf der jeweils gegenüberliegenden Seite wählen. Bei ausreichend Platz, z.B. bei sehr breiten Schubkästen, kann man Probleme umgehen, indem man das Gerät so platziert, dass es möglichst weit neben dem Arbeitsplattenwinkel oder Hochschrank liegt.
 

Die lichte Höhe des Schubkastens ist nicht ausreichend / bei dem montierten Gerät schließt der Schubkasten nicht mehr / das Gerät schleift an der Schranktraverse

Dieses Problem tritt z.B. bei Schubkästen mit Unterflurführungen auf. Die Technik für Dämpfung, Selbsteinzug des Schubkastens etc. ist aus Designgründen unter dem Schubkasten angebracht, wodurch die lichte Höhe des Schubkastens verringert wird. Die Folge: ein montierter Einbau-Allesschneider, Einbau-Toaster oder Einbau-Stabmixer schleift beim Schließen des Schubkastens an der Traverse oder der Schubkasten lässt sich gar nicht schließen.

Unter der Arbeitsplatte sitzt bei fast allen Küchen eine ca. 16 mm starke Traverse aus Holz. Diese Traverse dient zum einen der Stabilität des Schrankes (z.B. beim Transport), zum anderen wird die Arbeitsplatte an der Traverse befestigt.

Lösung: Falls die Montage des Gerätes nicht möglich sein sollte, weil die lichte Höhe nicht ausreicht, kann man ca. 14 mm lichte Höhe gewinnen, indem man die Holztraverse entfernt und durch eine ca. 1,5 mm starke Metalltraverse ersetzt.

 

        

 

Diese Metalltraversen können Sie als optionales Sonderzubehör über Ihren Händler, über den ritter Kundendienst oder online über unseren Zubehörshop bestellen.

Bitte beachten Sie, dass unsere Metalltraversen für einen Unterschrank mit 16 mm Korpuswandstärke vorgesehen sind. Bei Schränken mit mehr als 16 mm Korpuswandstärke gibt es leider nur die Möglichkeit, die Traverse komplett und ersatzlos zu entfernen.

 

Der Schlitten / das Schneidgut stößt beim Schneiden gegen die Arbeitsplatte

Dieses Problem tritt je nach Küchenhersteller z.B. bei grifflosen Küchen mit Eingriffleiste oder bei überdicken Arbeitsplatten (> 40 mm Stärke) auf. Der Abstand zwischen dem Schubkastenboden und der Oberkante der Arbeitsplatte sollte nicht höher sein als 160 mm. Anderenfalls kommt es zu dem Problem, dass man beim Schneiden mit dem Schneidgut oder gar mit dem Schneidgutschlitten gegen die Arbeitsplatte stößt.

 

 

Lösung für die Modelle AES 72 SR, AES 62 SR und AES 62 SL: Von diesen Geräten gibt es Ausführungen mit einem höherem Beschlag. Dieser sorgt dafür, dass die Maschine im aufgeklappten Zustand höher aus dem Schubkasten schwenkt und somit der Schneidgutschlitten mit dem Schneidgut über die Arbeitsplatte fährt. Die Varianten mit hohem Beschlag sind mit einem „–H“ am Ende der Gerätebezeichnung gekennzeichnet.

Falls das mitgelieferte Zubehör nicht ausreichen sollte, um die Höhendifferenz zwischen Auflegeplatte des Einbau-Allesschneiders und Arbeitsplatte zu überbrücken, kann das Gerät evtl. noch mit einer Spanplatte unterfüttert werden.

 

Für die unterschiedlichsten Einbausituationen in der Küche gibt es von ritter entsprechende Lösungen. Mit folgender Tabelle finden Sie heraus, wie Sie welchen Einbau-Allesschneider - unter Umständen mit Zubehörteilen - in Ihre Küchenschublade integrieren können:

Abstand Schubkastenboden bis Arbeitsplattenoberkante

verwendbare Geräte

nötige Zubehörteile

Voraussetzungen
Schubkasten Innenmaß

bis 160 mm

AES 62 SR
AES 62 SL
AES 72 SR

keine

lichte Höhe > 75 mm
lichte Breite > 344 mm

160 mm bis 165 mm

AES 62 SR
AES 62 SL
AES 72 SR

Sockelplatten

lichte Höhe > 83 mm
lichte Breite > 344 mm

165 mm bis 210 mm

AES 62 SR-H
AES 62 SL-H
AES 72 SR-H

keine

lichte Höhe > 75 mm
lichte Breite > 392 mm

210 mm bis 218 mm

AES 62 SR-H
AES 62 SL-H
AES 72 SR-H

Sockelplatten

lichte Höhe > 83 mm
lichte Breite > 392 mm

218 mm bis 221,5 mm

AES 62 SR-H
AES 62 SL-H
AES 72 SR-H

Sockelplatten
1 Distanzplatte

lichte Höhe > 84,5 mm
lichte Breite > 392 mm

221,5 mm bis 223 mm

AES 62 SR-H
AES 62 SL-H
AES 72 SR-H

Sockelplatten
2 Distanzplatten

lichte Höhe > 86 mm
lichte Breite > 392 mm

223 mm bis 224,5 mm

AES 62 SR-H
AES 62 SL-H
AES 72 SR-H

Sockelplatten
3 Distanzplatten

lichte Höhe > 87,5 mm
lichte Breite > 392 mm

224,5 mm bis 226 mm

AES 62 SR-H
AES 62 SL-H
AES 72 SR-H

Sockelplatten 
4 Distanzplatten

lichte Höhe > 89 mm
lichte Breite > 392 mm

 

Lösung für das Modell AES 52 S: Das Gerät kann mit den im Lieferumfang enthaltenen Sockelplatten unterfüttert werden. Beachten Sie hierzu bitte auch die Bedienungs- und Montageanleitung auf der Produktseite des Allesschneider Einbausystems AES 52 S.


Durch das Unterfüttern des Gerätes, erhöht sich auch die für die Montage benötigte lichte Höhe. Die exakten Voraussetzungen für die Montage entnehmen Sie bitte der folgenden Tabelle:

Abstand Schubkastenboden
bis Arbeitsplattenoberkante

nötige Zubehörteile Voraussetzungen
Schubkasten Innenmaß
bis 162 mm kein Zubehör nötig lichte Höhe > 79 mm
lichte Breite > 197 mm
162 mm bis 166 mm 1 Sockelplatte lichte Höhe > 83 mm
lichte Breite > 197 mm
166 mm bis 170 mm 2 Sockelplatten lichte Höhe > 87 mm
lichte Breite > 197 mm
170 mm bis 174 mm 3 Sockelplatten lichte Höhe > 91 mm
lichte Breite > 197 mm
174 mm bis 178 mm 4 Sockelplatten lichte Höhe > 95 mm
lichte Breite > 197 mm

 

Sie haben ein weiteres Einbauproblem, welches wir auf dieser Seite nicht lösen konnten? Oder Sie haben noch Fragen zum Einbau unserer Geräte? Dann nehmen Sie am besten direkt Kontakt zu uns auf. Unsere Einbauspezialisten beraten Sie gerne auch telefonisch unter:
(08142) 440 16-60. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.