Hilfe / FAQ (häufig gestellte Fragen)

Hier finden Sie eine Liste mit Häufig gestellten Fragen und den dazugehörenden Antworten.
Sollten Sie eine Antwort zu Ihrem Problem vermissen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Rund um's Messer

Eine ausführliche Antwort zu dieser Frage finden Sie auf unserer Messer-Tipps Seite.

Ja. Das Wellenschliffmesser empfiehlt sich für den Einsatz jeder Art. Hartes, wie weiches Schneidgut lassen sich mit dem Wellenschliffmesser gleichermaßen in appetitliche Scheiben schneiden. Für besonders hauchdünne Schneidergebnisse empfehlen wir das glatte Schinken-/ Aufschnittmesser.

Das kommt auf verschiedene Komponenten an. Man sollte das Messer vor allem arbeiten lassen und beim Schneiden nicht zu sehr in Richtung Messer drücken. Um besonders dünne Schneidergebnisse zu erzielen, empfiehlt sich kaltes und hartes Schneidgut. Doch bitte beachten: Unsere Allesschneider sind nicht für gefrorene Lebensmittel geeignet.

Das ist das Zahnrad hinter dem Messer.

Die unterschiedlichen Farben dienen der internen Zuordnung des Messers zur passenden Maschinen-Baureihe.

Neben persönlichen Angaben wie Name und Anschrift sind die Gerätebezeichnung, die FD-Nummer des Typenschildes Ihres Gerätes und die Farbe des Zahnrades an Ihrem Messer erforderlich.

Das kommt auf die Farbe Ihres Zahnrades an. Die unterschiedlichen Farben dienen der internen Zuordnung des Messers zur passenden Maschinen-Baureihe. Falls das Zahnrad Ihres alten Messers identisch mit dem Zahnrad Ihres neuen Messer ist, dann ja.

Reinigen Sie Ihr Messer regelmäßig, damit sich keine verderblichen Rückstände festsetzen können. Dafür bauen Sie das Rundmesser nach Bedienungsanleitung aus und reinigen es gründlich im warmen Spülwasser (nicht in der Spülmaschine). Wischen Sie das Rundmesser zudem nach jedem Schneidvorgang mit einem feuchten Tuch ab.

Nein. Da die Oberfläche des Messers gehärtet ist, wird die Oberfläche durch das Nachschleifen abgenutzt und das Messer wird schneller stumpf.

Zum Fetten der Zahnräder empfehlen wir handelsübliche Vaseline.

Alle Lebensmittel enthalten Lebensmittelsäuren, Salze und Feuchtigkeit, die das Material des Messers angreifen können. Wir empfehlen deshalb das Rundmesser nach jedem Schneidevorgang mit einem feuchten Tuch abzuwischen und regelmäßig im warmen Spülwasser gründlich zu reinigen. Ansonsten kann sich auch bei rostfreiem Edelstahl sogenannter Flugrost bilden.

Nein. Der Messerträger ist aus Sicherheitsgründen fest angenietet.

Wenn das Messer längere Zeit nicht gereinigt wurde, kann sich ein Belag auf dem Messer bilden. Dieser Belag führt dann zu einer hohen Reibung zwischen Messer und Schneidgut. Dadurch können kleine Reste des Schneidguts regelrecht am Messer haften bleiben. Regelmäßige Reinigung des Messers und verminderter Druck gegen das Messer beim Schneiden verhindern das.
Tipp: Wenn Sie häufig weiches Schneidgut, wie beispielsweise Käse schneiden, empfehlen wir das antihaftbeschichtete Messer.

Nein. Das aggressive Reinigungsmittel greift die gehärtete Oberfläche des Messers an. Dadurch kann sich Rost bilden und das Messer wird mit der Zeit stumpf.

Einbaubrottopf

Wenn der Brottopf noch neu ist oder längere Zeit nicht benutzt wurde, kann es möglich sein, dass der Brottopf-Deckel nicht die notwendige Feuchtigkeit gespeichert hat.
Stellen Sie, am besten über Nacht, ein Schälchen mit Wasser in den Brottopf. Der Deckel nimmt somit die notwendige Feuchtigkeit auf, die dann wiederum an das Brot abgegeben wird.

Öffnen Sie Ihren Brottopf regelmäßig Dadurch kommt frische Luft an das Brot und überschüssige Feuchtigkeit kann entweichen. Je höher Ihre Raumfeuchtigkeit, desto öfter sollten Sie Ihren Brottopf lüften. Reinigen Sie den Brottopf hin und wieder mit Essig-Wasser. Stellen Sie zudem sicher, dass die Lüftungsrosette an der Schrankrückwand montiert ist.

Reinigen Sie den Topf mit Essig-Wasser, spülen Sie ihn danach gründlich aus und stellen ihn dann für etwa eine Stunde bei ca. 250 Grad in den Backofen. Die Schimmelpilze werden dadurch getötet.
Achtung: Unbedingt in den kalten Backofen legen und erst nach dem Abkühlen wieder heraus nehmen.

Montieren Sie alle Kunststoffteile ab und entfernen Sie den Schimmel gründlich mit einem Schwamm. Danach legen Sie den Deckel für etwa eine Stunde bei 250 Grad in den Backofen.
Achtung: Unbedingt in den kalten Backofen legen und erst nach dem Abkühlen wieder heraus nehmen
Sollte der Schimmelbefall weiterhin bestehen, wenden Sie sich bitte an unseren Kundendienst.

NEIN. Luft muss in den Brottopf gelangen und überschüssige Feuchtigkeit muss entweichen können. Der Deckelrand (Krempe) sollte jedoch den Topf vollständig umschließen.

Reinigen Sie den Topf mit Essig-Wasser, spülen Sie ihn danach gründlich aus und stellen ihn dann für etwa eine Stunde bei ca. 250 Grad in den Backofen.
Achtung: Unbedingt in den kalten Backofen legen und erst nach dem Abkühlen wieder heraus nehmen.

Einbauhinweise

Die Montage aller ritter-Einbaugeräte muss von Fachpersonal ausgeführt werden. ritterwerk haftet nicht für Folgen aus unvorschriftsmäßiger und / oder mangelhafter Montage.

Ausführliche Hinweise und Lösungen zu unterschiedlichen Einbauproblemen finden Sie auf unserer Seite Einbauhinweise

Der Handwerker benötigt für den Einbau lediglich einen Akkuschrauber, Handschraubenzieher, Holzbohrer ein Metermaß und eine Handvoll Schrauben. Für den Einbau ist nur das Werkzeug erforderlich, welches der Handwerker ohnehin bei Montagearbeiten stets dabei hat. Man benötigt kein Spezialwerkzeug und es gibt keine komplizierten Aufbauanweisungen! Ihre handwerkliche Präzision ist gefragt - und die haben Sie immer dabei! Einfacher und kundenfreundlicher geht es kaum.

Allgemein

Das Fertigungsdatum
Das Fertigungsdatum besteht aus drei Ziffern, die hinter FD auf dem Typenschild farblos eingeprägt sind. -> FD . . .

Die Typennummer
Die Typennummer ist 6-stellig und ebenfalls ablesbar vom Typenschild, auf der unteren Seite  des Gerätes.

Den Maschinentyp
Die Angabe des Maschinentyps ist dem Typenschild, auf der unteren Seite des Gerätes, zu entnehmen.

Die Farbe des benötigten Ersatzteiles, z.B. Farbe des Zahnrades hinten auf dem Messer oder Farbe des Antriebsritzels auf dem Motor.

Die Mängel, die Ihr Gerät aufweist, damit wir Ihnen bei der Auswahl des Ersatzteils besser behilflich sein können.

Das Typenschild ist ein Aufkleber oder Prägestempel, dem der Gerätetyp, die Typennummer und das Fertigungsdatum zu entnehmen sind. (s.o. unter Punkt Bestelldaten). Man findet es auf der unteren Seite des Gerätes.

Diese Angabe ist ein Hinweis, dass die Betriebsdauer von 5 Minuten nicht überschritten werden sollte.

Ein Freischneider hat eine freitragende Konstruktion. Eine Auffangschale bzw. ein Tablett ist für diese Gerätetypen nicht vorgesehen. (Beispiel: Allesschneider sono5)

Die neue Gewährleistung ab dem 01.01.2002 gibt dem Käufer 2 Jahre Zeit einen Mangel geltend zu machen. Dies sollte aber unverzüglich geschehen. Der Mangel wird in angemessener Frist durch unseren, in unserem Hause befindlichen, Werkskundendienst behoben. 

Bitte immer im Vorfeld Kontakt mit unserer Kundendiensthotline aufnehmen. Diese erklärt Ihnen die weitere Vorgehensweise. Bitte das Gerät auf keinen Fall unfrei einsenden. Die Geräte sind im Garantiefall direkt an uns einzusenden. Bei Einsendung einer Garantiereparatur bitte immer eine Kopie des Kaufbeleges beilegen. Die Garantie des Herstellers schließt sich der Gewährleistungspflicht von 2 Jahren an.

Durch Öffnen des Gerätes, versuchte Eigenreparatur oder unsachgemäße Behandlung erlischt jeglicher Garantieanspruch. Ebenfalls bei einem Defekt von Bauteilen die einem gebrauchsbedingten Verschleiß unterliegen oder bei Fehlen des Kaufbeleges.

Kostenvoranschläge für Reparaturen werden auf Wunsch kostenfrei, nach Überprüfung des eingegangenen Gerätes, erstellt.

Oben genannte Unterlagen können nicht an den Kunden versendet werden, da sich Ersatzteile und Ersatzteil–Artikelnummern im Laufe der Zeit ändern. Die bereits versendeten Unterlagen würden dann nicht dieser Änderung unterliegen und dadurch könnte es zu Falschbestellungen kommen. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit unserer Kundendiensthotline auf.

Die Lieferung erfolgt i.d.R. auf Rechnung mit Zahlschein. Es wird nur in begründeten Ausnahmefällen per Nachnahme geliefert.

In diesem Fall sollte das Musterteil oder ein Foto eingeschickt werden.

ritter Produkte erhalten Sie im Elektro-/Haushaltwaren-Fachhandel, Einbaugeräte im Küchenfachhandel.

Bitte immer im Vorfeld Kontakt mit unserer Kundendiensthotline aufnehmen. Diese erklärt Ihnen die weitere Vorgehensweise. Bitte das Gerät auf keinen Fall unfrei einsenden. Bitte senden Sie das defekte Gerät, zusammen mit dem Kaufbeleg, an Ihren Händler, ein Service-Center in Ihrem Land oder direkt an den ritter Kundendienst.